Reiche Küste

Die ersten Tage hier sind einfach super. Am Donnerstag nach unserer Ankunft haben wir gleich einen Ausflug zum „Vulcano Irazú“ gemacht. Ein Vulkan inmitten eines Nationalparks auf ca. 3500m. Dort haben wir diesen netten Pisote getroffen. 

Der süße kleine Weißnasen Rüsselbär.

Der süße kleine Weißnasen Rüsselbär.

P1030670

Wilder Riesen-Rhabarber mit wirklich riesigen Blättern!

Wilder Riesen-Rhabarber mit wirklich riesigen Blättern!

P1030681

Von Freitag auf Samstag hat uns Bernardo eingeladen mit ihm einen Freund im Norden zu besuchen. Der Anlass war eine Taufe. Dieser Ausflug hat uns eine weitere Fahrt durch einen Nationalpark, eine Besuch in einer Kirche, die Besichtigung einer kleinen privaten Plantage und viel leckeres Essen beschert.

Links: Unser Gastgeber DON Bernardo.

Unser Gastgeber DON Bernardo, im Restaurant von Freundin Hilda mit traditioneller Küche und Holzofen.

Patacones - ein typisches Gericht aus Bananen serviert mit Bohnenmus.

Patocones – ein typisches Gericht aus Bananen serviert mit Bohnenmus.

Frisches Kokoswasser.

Frisches Kokoswasser.

 

Bananenstauden eingepackt gegen Insekten.

Bananenstauden eingepackt gegen Insekten.

Hmmmm. Mangos!

Hmmmm… Grapefruits!

Dass anscheinend jeder Avocados, Zitronen, Orangen, Mangos oder Bananen im Garten hat, ist hier für niemanden außer uns etwas Besonderes. Die Tatsache, dass es bei uns aber Orangensaft aus dem Tetra-Pack zum Frühstück gibt, hat mich allerdings etwas traurig gemacht. Die Frage, ob ich ein paar Orangen auspressen darf hat unseren Gastgeber hingegen eher verwundert.

Heute haben wir einen weiteren Ausflug in Richtung Südosten unternommen, an einen traumhaften See. Hier ein paar Eindrücke der Stimmung:

Die älteste Kirche im Tal...

Die älteste Kirche im Tal…

P1030756

Im Tal Kaffee soweit das Auge reicht.

P1030736P1030739 P1030738P1030752   P1030749 P1030751  P1030753  P1030769P1030759 P1030775 Warum dieses Land wörtlich übersetzt „reiche Küste“ heißt, lässt sich also gut nachvollziehen. Einfach Traumhaft!

Morgen früh werden wir dann zur Hazienda aufbrechen… wir sind schon sehr gespannt was uns dort erwartet.

Bleiben Sie dran, bald geht es weiter 😉

Advertisements

Jetzt aber los!

Die letzten 3 Wochen in Deutschland sind natürlich auch wahnsinnig schnell vergangen. Wir haben uns mit Vielen getroffen und uns verabschiedet und sogar eine kleine Überraschungs-Frühstücks-Party bekommen! Das war super.

Unser Hausrat ist nun gänzlich eingelagert und auf 4 Haushalte aufgeteilt… An dieser Stelle auch noch Mal DANKE an meine Eltern und an Harrys Oma und Opa!

Abschied am Flughafen, mit Schild und Luftschlangen! Typisch :-)

Abschied am Flughafen, mit Schild und Luftschlangen! Typisch 🙂 

In Frankfurt am Flughafen wollten wir das WLAN nutzen und einen Eintrag schreiben, dann ging die Zeit aber sehr schnell vorbei und wir hatten vom Check-In bis zum Abflug keine Gelegenheit mehr. Beim Check-In wollte die Condor doch echt einen Ausreisenachweis für Costa Rica sehen, Gott sei Dank hatte Harry pro forma ein Busticket von Costa Rica nach Panama gebucht!

Dann saßen wir in Santo Domingo im Transitraum, wo alle Anderen fröhlich das Internet nutzten, nur bei uns hat es irgendwie nicht funktioniert. Ansonsten war der Flug aber super, wir haben fast die ganze Zeit geschlafen.

Bernardo hat uns wirklich wie versprochen in San Jose am Flughafen persönlich abgeholt.

Nun sind wir bei Bernardo zuhause in Cartago, in seinem Stadthaus aus den Anfängen des zwanzigsten Jahrhundert. Es liegt im Mittelpunkt der Stadt mit Blick in die Berge. Hier gibt es W-LAN, wir haben ein großes Zimmer mit Bad und allen möglichen Annehmlichkeiten. Sergio, ein Angestellter, wird uns am Mittag ein paar Sehenswürdigkeiten zeigen und wir werden ein paar Tage hier in der Stadt relaxen, bevor wir dann aufs Land zur Hacienda fahren.

Unser Zimmer bei Bernardo.

Unser Zimmer bei Bernardo.

Der Blick in den Gaten, mit Zitronenbaum und den Bergen im Hintergrund.

Der Blick in den Gaten, mit Zitronenbaum und den Bergen im Hintergrund.

Bis dahin, alles Liebe! Adiós y hasta la próxima!

Meike y Harry